Der neo Lernprozess:
in sechs Schritten zu besseren Noten

Warum neo Lernhilfen?

Was uns von anderen Lernhilfen unterscheidet:

Unser pädagogischer Ansatz

Das sagt die Wissenschaft:

Laut Hirnforschung kann langfristiger Lernerfolg – auch im Zeitalter von E-Learning – nach wie vor am besten durch regelmäßiges Üben erreicht werden.

Sozialpädagoge Peter Schipek von der Initiative lernwelt.at liefert dafür eine wissenschaftliche Erklärung:

Lernen aktiviert miteinander verknüpfte Neuronen in der Großhirnrinde. Dadurch verstärkt sich deren Verbindung und lässt „neuronale Netzwerke“ entstehen. Je öfter sich der Lernprozess wiederholt, desto leichter lässt sich das jeweilige „Netzwerk“ aktivieren. Lernen ist ein kontinuierlicher Prozess, der von Wiederholung lebt. Deswegen führt regelmäßiges Üben zum Erfolg, wobei „häufiger, aber kürzer üben“ eine gute Faustregel ist. Jedoch heißt das nicht, die gleichen Inhalte immer und immer wieder zu wiederholen. Vielmehr sollte man das Gehirn mit variierten Aufgaben zu einem Thema kontinuierlich fordern – umso vielfältiger die Aufgaben, umso erfolgreicher der Lernprozess. (vgl. lernwelt.at)

Wir bei neo Lernhilfen sehen uns diesem Ansatz verpflichtet. Wir bieten täglich neue Lernbeispiele mit unterschiedlichen Zahlen und nachvollziehbaren Lösungen, um einen kontinuierlichen Lernprozess zu unterstützen. Kurzum: Übung macht den Meister – wir machen SchülerInnen, Eltern und (Nachhilfe-) LehrerInnen das Üben leicht.